Hybride Hauptversammlung der wvib Schwarzwald AG
arrow_back

d&b XSL-GSUB

Systemdaten

Maximaler Schalldruck1
mit D40

140 dB

Frequenzgang (–5 dB Standard)

60 Hz – 18 kHz

Frequenzgang (–5 dB CUT-Betrieb)

90 Hz – 18 kHz

Lautsprecher pro D40 (ArrayProcessing)

2

Lautsprecher pro D40 (Line- oder Arc-Modus)

4

Lautsprecherdaten

Nennimpedanz Front-LF

8 Ohm

Nennimpedanz Seiten-LF/MF/HF

8 Ohm

Belastbarkeit Front-LF (RMS / peak 10 ms)

400/1200 W

Belastbarkeit Seiten-LF/MF/HF (RMS / peak 10 ms)

300/850 W

Nennabstrahlwinkel (horizontal)

120°

Splay-Winkel

0… 14° (1°-Schritte)

Bestückung

2 x 8″-Tieftontreiber Front 2 x 6,5″-Tieftontreiber Seite 1 x 6,5″-Mitteltontreiber 2 x 1″-Kompressionstreiber mit 2″-Schwingspule Passive Frequenzweiche

Anschlüsse

2 x NLT4 F/

Artikelnummer: PA-3 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , ,

Beschreibung

XSL-GSUB ist ein Kardioid-Subwoofer für XSL-Systeme. Als Ergänzung zu den Lautsprechern XSL8 und XSL12 können sie geflogen (XSL-SUB) oder am Boden aufgestellt (XSL-GSUB) werden. Der XSL-GSUB ist ein aktiv entkoppeltes 2-Wege-Bassreflex-Design mit zwei langhubigen Neodym-Treibern. Die vorderen und hinteren Treiber arbeiten in eigenen Reflexkammern, die jeweils von einem Verstärkerkanal angesteuert werden. Zwei XSL-GSUBs können für den Betrieb mit zwei D80/D40-Verstärkerkanälen verbunden werden. Das nierenförmige Abstrahlverhalten des Subwoofers vermeidet wirkungsvoll unerwünschte Strahlungsenergie hinter dem Subwoofer. Das Ergebnis ist ein deutlich reduziertes niederfrequentes diffuses Schallfeld, was zu einer extrem genauen Niederfrequenzwiedergabe führt. Der Frequenzgang reicht von 37 Hz bis 110 Hz (35 Hz bis 85 Hz im INFRA-Modus). Zwei XSL-GSUBs können für den Betrieb mit zwei D80/D40-Verstärkerkanälen verbunden werden. Der XSL-GSUB wird ohne Riggingkomponenten geliefert und ist für den Einsatz am Boden konzipiert. Zwei Kunststoffkufen an der Unterseite des Gehäuses verhindern Beschädigungen. Diese Kufen passen in die entsprechenden Ausschnitte auf der Oberseite der Lautsprecher, um ein Verrutschen des Gehäuses beim Stapeln mehrerer Subwoofer zu verhindern. Das Gehäuse besteht aus Sperrholz und ist mit einer PCP-Beschichtung (Polyurea Cabinet Protection) für hervorragende Stoß- und Witterungsbeständigkeit beschichtet. Vorder- und Rückseite des Lautsprechers werden durch ein stabiles Metallgitter geschützt, das mit einem akustisch transparenten und wasserabweisenden Stoff ausgekleidet ist.